Ruhewald

Coburger Land

Herzlich

Willkommen

Eine letzte Ruhestätte

in der Natur des Waldes

Ruhe, Harmonie

und ständiger Wandel

Frieden finden

im Schoß der Natur

Was ist eine Patientenverfügung?

In einer Patientenverfügung bekunden Sie als Unterzeichner Ihre Wünsche in Bezug auf medizinische Behandlungen und Pflege und wahren somit Ihr Recht auf Selbstbestimmung. Sollten Sie auf Grund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr in der Lage sein, Ihren Willen zu äußern, tritt Ihre Patientenverfügung in Kraft.

Mit einer Patientenverfügung regeln Sie Fragen der medizinischen Versorgung für den Fall, dass Sie sich in einer Behandlungssituation nicht mehr äußern können, also zum Beispiel eines Komas oder einer Demenz.

Ihre Verfügung ist für den Arzt verbindlich, sofern Sie ihre Wünsche nicht zu vage beschrieben haben. In einem solchen Fall muss der Arzt ihre Wünsche ergründen und wird sich im Zweifel zu lebenserhaltenden Maßnahmen entscheiden. Eine Patientenverfügung muss nicht notariell beglaubigt werden. Es empfiehlt sich aber Familienangehörige oder den Hausarzt die Verfügung bezeugen zu lassen.

Was muss ich bei einer Patientenverfügung beachten?

Eine regelmäßige Erneuerung der Verfügung, den aktuellen Lebensumständen entsprechend, ist zu empfehlen. Damit Ärzte von einer Patientenverfügung erfahren, gehört ein Kärtchen mit einem Hinweis auf den Aufbewahrungsort der Originalverfügung in die Brieftasche. Für Alleinstehende ist es sinnvoll, die Verfügung zentral registrieren zu lassen.

Damit die Patientenverfügung rechtswirksam ist, müssen einige wichtige Punkte beachtet werden:

  • Die Verfügung muss selbst erstellt und unterschrieben werden
  • Der eigene Wille muss klar erkennbar sein – keine vagen Formulierungen
  • Im Notfall muss die Verfügung schnell gefunden werden
  • Zwei unabhängige Zeugen sollten unterschreiben
  • Eine dokumentierte ärztliche Beratung ist ratsam
  • Die Unterschriften müssen regelmäßig aktualisiert werden

Ratgeber Recht Patientenverfügung

Vorsorge-Ratgeber

Ein Fall, den wir gerne verdrängen. Hilflosigkeit und das Unvermögen seinen Willen kund zu tun. Ob durch fortschreitendes Alter, Krankheit oder einen Unfall.

Die Naturbestattung im RuheWald bietet als Vorsorgekonzept ideale Möglichkeiten für selbstbestimmtes Planen.

Im RuheWald kann die spätere Ruhestätte an den Wurzeln eines Baumes bereits zu Lebzeiten ausgewählt werden. Im Trauerfall müssen die Angehörigen hierüber keine Entscheidung mehr treffen, sondern finden alles wohlgeordnet vor – das ist oft eine große Erleichterung.

Der kostenlose Vorsorge-Ratgeber enthält wichtige Informationen im Gesamtüberblick zu den richtigen Vorsorgemassnahmen:

  • WAS SIE FÜR IHRE VORSORGE WISSEN SOLLTEN
  • STAATLICHE VORSORGE
  • BETRIEBLICHE VORSORGE
  • PRIVATE VORSORGE
  • RECHTZEITIGE ABSICHERUNG
  • VERSICHERUNGEN
  • VERMÖGENSREGELUNG
  • VORSORGEREGELUNGEN
  • ETC.

Hier können Sie sich unseren kostenlosen Vorsorge-Ratgeber herunterladen.

Möchten Sie an einer Führung teilnehmen, haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche?

Schreiben Sie uns!

5 + 2 = ?

© Copyright - Ruhewald Coburger Land